Waren die Feuerwehren lange Zeit reine Männergemeinschaften, so hat sich das in den vergangenen Jahren geändert. Grund waren aber weniger Gleichberechtigung oder Frauenförderung bei der Feuerwehr, sondern schlicht die teils erhebliche Personalnot.

Gerade in den ländlichen Regionen gibt es noch traditionelle Familienstrukturen in denen die Frauen zu Hause sind und die Männer auf die Arbeit fahren, die aber zunehmend weiter vom Wohnort entfernt ist. Das führt zu einem Männermangel, vor allem tagsüber. So bleibt den Feuerwehren gar nichts anderes übrig, als auch Frauen auszubilden. In vielen Freiwilligen Feuerwehren stellen Frauen heute einen großen Anteile, tagsüber kann dieser bis zu 100 Prozent der Personenstärke betragen.

Das Vorurteil, dass Frauen körperlich nicht in der Lage sind, den Dienst in der Feuerwehr abzuleisten, ist mittlerweile durch die Praxis entkräftet worden. Feuerwehrfrauen sind genauso gut in dem was sie tun wie Männer. Sie bringen sogar Vorteile mit, weil sie oft besser im Team arbeiten können, was bei komplexen Rettungsaktionen von Vorteil ist.

Dadurch dass die Ausrüstung heute moderner geworden ist, wird auch weniger körperlicher Einsatz verlangt, sondern mehr technischer Sachverstand bei der Bedienung der Geräte. Diesen können sich Frauen aber genauso gut aneignen.

Auch die Berufsfeuerwehren haben mittlerweile erkannt, dass sie sich öffnen müssen und stellen immer mehr Frauen ein. Noch sind die Prozentzahlen zwar gering, aber auch hier herrscht Personalmangel, und Frauen besetzen die frei gewordenen Stellen oft gerne.

Mittlerweile sind Frauen auch in den Führungsriegen der Feuerwehren zu finden und leiten auch Großeinsätze. Aber bei den Feuerwehrverbänden und in der Feuerwehrverwaltung gibt es immer noch nur sehr wenige Frauen in Führungspositionen. Dies wird sich vermutlich in den nächsten Jahren ändern. Viele Feuerwehrorganisationen haben aber zumindest Frauenausschüsse gegründet und haben auch mindestens eine Frau in ihrem Vorstand sitzen.

Eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr ist also für Frauen definitiv möglich und attraktiv.